L'Erbolario

 

Zertifikate und Projekte für die Umwelt

 

Mit der Phytokosmetik von L`Erbolario unterstützen nachhaltige Entwicklung die respektvoll mit Mensch, Tier und der Natur umgeht.


L'Erbolario:

  • Hat keine Produktionsphase an Drittländer ausgesourst, weder in solchen, in denen die Menschenrechte oder grundlegende Arbeitnehmerrechte mit Füßen getreten werden, noch solche wo Kinderarbeit oder Arbeitsbedingungen in der semi-Sklaverei herrschen.
  • Hält sich an die "International Standard Stop-Testing on Animals"; alle Produkte werden von ICEA (Institut für Ethik und Umwelt-Zertifizierung) für LAV Anti-Vivisektion Liga gesteuert;
  • Hat ein Umweltmanagementsystem (certificazione UNI EN ISO 14001 nr. cert. 497-2002-AE-MIL-SINCERT DNV);
  • Nutzt erneuerbare Energie auf "Zero Impact ®" (Lifegate Energy);
  • Zertifiziert alle landwirtschaftlichen Anbauten durch die ICEA (Institut für Ethik und Umwelt-Zertifizierung), nach der EG-Verordnung 834/07 für biologischen Landbau (IT ICA Operator Code C517);

 

Unterstützt finanziell die Aktivitäten der FAI (Italienischer Umweltfonds) als Corporate Gold Spender;

Unterstützt die "Tausend Gärten in Afrika" Slow Food Stiftung für biologische Vielfalt.

 

L'Erbolario

 

Schon seit immer Tierfreunde

Weigerung von Tierversuchten bei Kosmetika am Fertigprodukt

Die Entschlossenheit, alle Formen von Tierversuchen abzulehnen, wurde mit unserer ersten Phytokosmetik geboren. Bereits 1978, als Erbolario in den hinteren Räumen einer kleinen Erboristeria im Corso Archinti in Lodi entwickelt wurde, lehnten wir die unmenschliche Praktik von Tierversuchen ab.

 

Der Test für die Sicherheit und die Verträglichkeit unserer ersten kosmetischen Rezepturen war unsere Haut und unsere engsten Freunde.

 

Die Geburt des Erbolario s.r.l, kurz danach, markiert den Beginn unserer Zusammenarbeit mit der Universität von Pavia, an der die Abteilung für Innere Medizin und Medizinische Therapie, auch heute noch, ist die Sicherheit all unserer Produkte testet. Die Ablehnung fertige Produkte an Tieren zu testen, aber schienen und nicht ausreichend. Seit Jahren kämpften wir auf der Seite des LAV, die uns in vielen Kampagnen beteiligt haben (für den Verzicht von Tiere im Circus) und vor allem, im Kampf gegen, die Verbannung von Tierversuchen bei Kosmetika. Gemeinsam mit der LAV, haben wir im Jahr 1992 mit Tausenden von italienischen Kräuterkundige über 20.000 Postkarten an das Europäische Parlament zur Abschaffung von Tierversuchen geschickt. Im September 2004, dem Tag, seit dem die Tierversuche von fertigen Produkte verboten wurden, freute wir uns und feierten mit ein bisschen stolz dass wir dazu beigetragen haben, den Sieg!

 

Überprüfbarkeit von Rohstoffen

Mit Erreichen des ersehnten Ziels des Verbots von Tierversuchen mit dem fertigen Produkt wurde blieb jedoch ein Widerspruch offen, welchen wir nie zugestimmt oder genutzt haben: die Nichtüberprüfbarkeit des fertigen Produkts gegen die Chance, dass die Rohstoffen an Tieren getestet wurden.

 

Aus diesem Grund sind wir 1998 mit Begeisterung dem international Standard Stop-Tierversuche beigetreten, der von den wichtigsten Tierschutzvereinigungen Westeuropas und den USA vorberietet wurde und verabschiedet wurde. Was den Standard anbelangt ist eine einfache und wirksame Sache.

 

Aus unserer Sicht verlang die Norm eine einfache und sehr effektive Sache: das eingeschriebene Unternehmen verpflichtet sich keine Rohstoffe zu verwenden, die an Tieren getestet wurden. Wir stimmen vollkommen mit dem Geist des International Standard überein, gemäß welchen wir komplett und vollkommen zustimmen nach denen der Einsatz von Tausenden von Substanzen" die bereits getestet wurden, nun endlich die Praxis der Tierversuche aufhören kann, und die Hersteller von Rohstoffen sich für die unblutige Wahl von alternativen Tests entscheiden.

 

Totalverbot von Tierversuchen bei Kosmetik

Seit Jahren, gemeinsam mit dem LAV und vielen Freunde, die wie wir die Idee nicht dulden, dass Tieren unnötige Leid zugefügt wird, erwarten wir das Erreichen eines neuen, zusätzlichen Ziel: das Totalverbot von Tierversuchen bei Kosmetika (sowohl für In Bezug auf die Kosmetik-Produkte, als auch in Bezug auf die Rohstoffe).

 

Leider droht das schicksalhaften Datum in die Ferne zu rutschen. Deshalb haben wir uns abermals entschlossen, für die Kampagne des LAV "Testen Kosmetika an Tieren haben ein Ablaufdatum" Partei zu ergreifen und haben im April 2011 mit Überzeugung mehr als 5000 Unterschriften von Erboristerien gesammelt , die der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament übermittelt werden, um das Ablaufdatum vom 11 März 2013 einzuhalten.

 

Während seiner zweifachen Intervention hat es sich Franco Bergamaschi, Gründer von L'Erbolario, nicht nehmen lassen, auf den Tagen für Tier Bewusstsein, hervorgehoben, dass jede Instanz, wie wir ernsthaft hoffen, dass dieser wichtige Meilenstein nicht noch weiter hinausgezögert wird.


Powered by Blulab with Prestashop